Home
Über Uns
Aktive
Senioren
Junioren
Meisterschaft
Neues Clubhaus
Sponsoren
Fotogalerie
Veteranen Samstag 2014
Plauschturnier 2014
Plauschturnier 2013
Alt St. Johann 2012
Plauschturnier 2012
Summerfescht 2012
Alt St. Johann 2011
Plauschturnier 2011
Plauschturnier 2009
Alt St. Johann 2009
Horäschlittenrennen 2008
Trainerausflug München 2007
Piccolo Turnier Leuggelbach 2007
Kidsfestival 26. August 2007
Kidsfestival 21. Mai 2007
Impressionen F-Turnier
Muttseehütte 5. Liga
BV-Fussballcamp 2007
FC Zürich Junioren Anlass
FC Rüti GL Party 2007
Trainings-Lager E Junioren 2007
Hallenturnier 2007
Hallenturnier 2006
FC St. Gallen
BV-Fussballcamp 2006
Plauschturnier 2006
Aufstiegsspiel (4. Liga) 2006
FC Basel
Hornschlittenrennen 2006
Street Soccer Turnier 2005
BV-Fussballcamp 2005
Promi Match 2005
Gästebuch/Kontakt
Links
   
 


Unsere E-Junioren 1. Stk Mannschaft reiste am Näfelser-Fahrts-Donnerstag 12. April 2007 für vier Tage in ein Trainingslager nach Meilen ZH.

Mit 12 Junioren und vier Trainern (Marc Eigenmann, Thomas Schiesser, Marcel Bachmann und Damian Herger) reisten wir am Morgen um 07.15 Uhr aus dem Glarnerland. Um 10.00 Uhr standen wir bereits in kurzen Hosen auf dem wunderbaren Platz in Meilen. Nach einem drei-stündigen Training gab es dann ein köstliches Mittagessen. "Güggeli" mit Pommes-Chips durften die Junioren geniessen. Um 14.00 Uhr begannen wir dann in Wetzikon unser Mini-Golf-Turnier. Mit teils beachtlichen Schlägen konnten die Junioren die Trainer begeistern und brachten sie zum staunen.
Um 16.00 Uhr reisten wir dann retour nach Meilen um uns für das Testspiel gegen die U10 Auswahl des Grasshoppers-Club-Zürich umzuziehen. Um 18.00 Uhr wurden wir dann vor dem Hardturm-Stadion auf dem Förrlibuck erwartet. Es war ein wunderbares Spiel, bei dem wir zwei Tore gegen das "grosse" GC erzielen konnten. Zwei wunderbar herausgespielte Tore. Dass GC ein wenig mehr Tore schoss, schien die Junioren nicht zu stören. Jedenfalls hatten alle nach dem Spiel ein riesen Lächeln auf dem Gesicht.
Nach der Rückreise nach Meilen und dem Abendessen schauten wir dann noch "Deutschland ein Sommermärchen". Um 23.45 Uhr war dann Nachtruhe. Müde und erschöpft, aber mit vielen Erlebnissen im Gedächtnis schliefen die Junioren ein. Um 04.00 Uhr war es dann aber mit der Nachtruhe vorbei. Wobei die Trainer diese Nachtaktivitäten vollends verschliefen. So schilderten die Junioren am anderen Morgen, was sie so alles trieben.
Am Freitag standen wir den ganzen Tag auf dem Platz. Von Morgens um 09.15 Uhr bis um 17.00 Uhr. Unterbrochen wurde das Training nur vom Mittagessen, wo wir uns mit Pizzas auf dem Platz verpflegten. Nach dem Essen stand dann ein Spiel zwischen den Trainern und den Junioren auf dem Programm. Die Trainer mussten sich enorm anstrengen um die Junioren immerhin noch mit fünf zu vier zu besiegen. Die Junioren gaben alles, und so mussten auch die Trainer ihr volles Können auspacken.
Am Abend nach dem Nachtessen stand dann das zweite Testspiel gegen die D c Junioren des FC Meilen auf dem Programm. Zur Pause führten wir mit vier zu zwei und wir brachten die D-Junioren auch in der zweiten Halbzeit an den Rand einer Niederlage. Leider fand der gegnerische Trainer zur Pause die passenden Worte, so bemühten sich die D-Junioren in der zweiten Halbzeit etwas mehr. Sechs zu fünf verloren - man durfte sich aber trotzdem als Sieger fühlen. Ach ja, die Worte des gegnerischen Trainers zur Pause zu seinen Boys: "Mir ist es als Trainer egal, wenn der ganze FC Meilen uns auslacht, dass wir als D-Junioren gegen eine E-Junioren Mannschaft verlieren. Aber wenn ich Spieler dieser Mannschaft wäre, würde ich mich dafür schämen!"
Der Samstag Morgen stand nochmals im Zeichen der Fussball-Technik. Mit einem kleinen Wettbewerb schlossen wir den Morgen ab. Nach dem Mittagessen stand dann das dritte Testspiel auf dem Programm. Dieses Mal trafen wir auf die E-Junioren 1. Stk Mannschaft des FC Meilen. Beide Mannschaften spielten offensiv. Leider nutzten beide Teams die vielen Torchancen nicht besonders effizient. Immerhin konnten wir das Spiel mit zwei zu null gewinnen. Nach dem Spiel legten wir dann unsere Fussball-Klamotten auf die Seite und verabschiedeten uns für den Rest des Tages vom Fussball. Schwimmen im Hallenbad stand nun auf dem Programm. Nach dem wohlverdienten Bad ging es dann in den Wald wo wir unser Nachtessen brätelten. Mit Fang-Spielen im Wald und einem kleinen Fussmarsch schlossen wir den Tag ab.
Am Sonntag-Morgen machten wir einen kleinen Konditions-Test wo die Junioren nochmals alles gaben. Erstaunliche Resultate aller Junioren waren das Ergebnis. Die Trainer, welche auch mitmachten, mussten sich enorm anstrengen, dass die Junioren nicht plötzlich bessere Resultate erbrachten als sie. Knapp konnten die Trainer die Junioren noch hinter sich lassen. Aber wirklich nur knapp. Nach dem Mittagessen war dann packen und putzen angesagt. Da alle Junioren super mitmachten, war dies schnell erledigt und so konnten wir nochmals eine Stunde Trainer gegen Junioren spielen. Wobei auf beiden Seiten die Kraft für ein tolles Spiel fehlte.
Mit vielen tollen Eindrücken reisten wir dann am Sonntag Abend um 16.45 Uhr nach Hause.




Ist Samuel auch schlecht? Immerhin ist der Wagen schön bepackt!
Koordination in Rein-Kultur!
Samuel im Trainings-Outift.
Zidane-Trick von Mirko. Thomas wird eiskalt auf dem falschen Fuss erwischt.
Luca nach einem fünffachen Übersteiger.
Andreas kurz vor einem Tor-Schuss.
Tor?
Perfekte Schusstechnik von Andreas.
Reto zieht ab!
Martin durcheinander?
Paparazzi getroffen?
Ball im Griff
Wie eine Mauer!
BÄÄÄÄM
One Team one Spirit
Schöne Ballführung
Samuel in Action!
Fragen?
Thomas scheint chancenlos
Profi-Golfer oder Fussballspieler?
Hockeyspieler?
Wer ist das Opfer?
Glücklich und zufrieden :)
Hier ist es schön!
Spannung bei der letzten Bahn
"Gwunderfüdlä"
Stolz zeigt er sein Chäppli
Vorfreude ;)
Zuversichtlicher Samuel
Gutes Stellungsspiel der Rütener
Harte Manndeckung
Mit letztem Einsatzt
Trotz Niederlage herrscht gute Stimmung im Rütener Team
Während die Junioren ausliefen, bereitete Damian die Sandwiches vor.
Die Junioren laufen unter der Anleitung ihres Trainers aus.
Auf dem Parkplatz gab es dann die wohlverdienten Sandwiches.
Samuel übt sich am Morgen koordinativ beim "Hula-Hop".
Koordination einmal anders
Koordinations-Training macht spass.
Kim mit einem perfekten Hecht-Kopfball
Wenn Mami mal nicht dabei ist, dann werden halt auch schon Hosen verkehrt rum angezogen. Hier Hannes!
3 Freunde
Auch der "Reissverschluss" wurde geübt
Wunderbare Kreuzungen, beobachtet von Marc
Eine verdiente Pause für Franco
Vier Tage Trainingslager bei wunderbarem Wetter. Hier Thomas bei einem Selbst-Portrait.
Marcel machte wie alle anderen Trainer einen perfekten Job.
Auch der Torhüter muss am Ball fit sein.
Das Trainer-Team:
Hinten: Thomas "die Granate" Schiesser und Marcel Bachmann
Vorne: Damian "The Womanizer" Herger, unsere einzige Verstärkung Franco Spichtig und Marc "Hüttenkäse" Eigenmann
Das Trainer-Team hier in Form von Marcel Bachmann im Angriff beim Spiel zwischen den Junioren und den Trainer.
Der gesamte Clan. Die E-Junioren 1. Stk Mannschaft inklusive Trainer, welche sich hier in Meilen im Trainingslager befinden. Das Foto entstand fünf Minuten nach dem Schlusspfiff des Spiels "Junioren gegen Trainer"
Die Junioren des E-Junioren 1. Stk Team.
Die verdiente Glacé-Pause
Hopp FC Rüti GL
Eine von tausenden von Torchancen. Schade, dass es nur zwei Tore zu sehen gab.
Wer steht hier im Tor? Aha, taktische Spielchen des Trainers
Perfekte Kopfballtechnik von Samuel
Ebenso von Namgyel
Wuchtiger Kopfball von Reto.
Wow, wunderbar.
Thomas gibt vollen Einsatz.
Auf der Rückfahrt zeigte sich bei allen das kleine Schlafmanko.